Interessengemeinschaft Büsbach e.V

Miteinander in die Zukunft

 

 Impressum






 

 

 

 

 

 

 

 

Interessengemeinschaft Büsbach e.V.
Obersteinstrasse 61

 

D - 52223 Stolberg / Büsbach


Telefon: 02402-26685


E-Mail-Adresse 1: info@ig-büsbach.de

 

E-Mail-Adresse 2: kontakt@ig-büsbach.de
 

Vorsitzender:

Herr Georg Blatzheim

Konrad - Adenauer - Str. 131

52223 Stolberg

 

Telefon: 02402/26665

E-Mail: info@hirsch-apotheke-stolberg.de

 

 

2. Vorsitzender:

Herr Heinrich Offermann

Leonard Schleicher Str. 13a

52224 Stolberg

 

Telefon: 02402/9744666

Mobil: 0171/3717773 

E-Mail: heinrich.offermann@t-online.de 

 

 

Geschäftsführerin:  

Frau Rosemarie Call

Obersteinstrasse 61

52223 Stolberg

 

Telefon: 02402/26685

E-Mail: d-r.call@t-online.de

 

 

Referent für Finanzen:

Herr Ingo Wagemann

Wilhelmbusch 1

52223 Stolberg

 

Telefon: 02402/25558

E-Mail: ingo.wagemann@sparkasse-aachen.de 

 

 

 

 

Bankdaten:

Sparkasse Aachen

IBAN: DE26 3905 0000 1072 1028 98

BIC: AACSDE33XXX

 

VR-Bank

Geschäftsstelle Büsbach

IBAN: DE77391629807401117010

BIC: GENODED1WUR

 

Steuernummer: 202/5702/4538

Finanzamt Aachen Kreis

Der Verein ist gemeinnützig gemäß Bescheid, des Finanzamtes Aachen Kreis vom 14.01.2014


-------------------------------------------------------------------------------------

Haftungsausschluss:

 

Für Inhalte jeglicher Art, sowie Verlinkungen, Hyperlinks, und anderer Elemente, welche zur Weiterleitung auf andere Websites und Hompages, wie auch Webshops führen könnten.

Auf unserer Homepage werden alle Inhalte, vor Einstellung, genau geprüft, und für jegliche Art von Informationen, welche eingestellt werden, wird  zuvor eine schriftliche Einverständniserklärung eingeholt , um vor Urheberrechtsverletzungen und Missbrauch von Daten zu schützen. Somit sind sämtliche Haftungen unserseits ausgeschlossen.

Für Verlinkungen, Hyperlinks und andere Elemente, welche auf andere Internet - Ebenen führen könnten, sind die jeweiligen Inhaber der Verlinkungen verantwortlich.

Außerdem wird jegliche Haftung seitens der "Interessengemeinschaft Büsbach e.V." , für das unberechtigte Kopieren, Weiterleiten an Dritte, und/oder Verändern von Inhalten unserer Homepage, durch nichtberechtigte Personen, ausgeschlossen.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Thema " Datenschutz " wird bei uns sehr ernst genommen

 

Wir wollen unter allen Umständen, und mit allen Mitteln, welche uns zur Verfügung stehen dafür sorgen, das sämtliche Informationen von Personen, Vereinen, Institutionen, Unternehmen und / Oder Vereinigungen, die wir für unsere Medien ( Zeitungen, Zeitschriften, Fachzeitschriften, Flyer, Rundschreiben, Postwurfsendungen, Bilder, Videos, Radio- und Fernsehbeiträge, Internetseite, Verlinkungen und/oder Hyperlinks, und sonstige )nutzen dürfen, in vollem Umfang nach den Gesetzgebungen des Datenschutzes behandeln.

 

Aus diesem Grund werden jegliche Informationen erst dann verwendet, wenn von der/den zur Verfügung stellenden Person/en, Verein/en, Institution/en, Unter - nehmen, und / oder Vereinigung/en, eine schriftliche, genau detaillierte, und vom Informationsgeber unterzeichnete Einwilligungserklärung vorliegt.

 

Diese Erklärung sieht folgendermaßen aus:

 

 

 

 

Einwilligungserklärung

 

Zur Bearbeitung und  Veröffentlichung von: Daten , Fotos, Bilderschows,Videomaterial, Verlinkungen, Hyperlinks, Vereins - Institutions- Unternehmens- und/oderVereinigungs - Markenzeichen ( Logos ), Vereins- und/oder Personenbezogen

 

Hiermit erkläre/n ich/wir/unser Verein mich/uns damit einverstanden, dass die Interessengemeinschaft Büsbach  e.V., den Namen und Vereins / Unternehmens / Vereinigungsbezogene Informationen, wie oben genannt, zu meiner Person / unseres Vereins/Unternehmens/Vereinigung, sowie deren Mitglieder/Angestellte, z.B. bei Veranstaltungen, in bebilderten Zeitungsartikeln, Berichten etc., in Fachzeitschriften (z.B. die eines Heimatverbandes), auf Flyern, Postwurfsendungen, und Rundschreiben der Interessengemeinschaft Büsbach e.V. und auf der Internetseite der Interessengemeinschaft Büsbach e.V. veröffentlichen darf. Dies gilt für bereits vorliegende und zukünftig gefertigte und/oder zur Verfügung gestellter, oben genannter Informationen.

Die Erteilung der Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. In diesem Fall werden keine weiteren, der oben genannten Informationen veröffentlicht und bereits bestehende veröffentlichte Informationen auf der Internetseite der Interessengemeinschaft Büsbach  e.V. gelöscht. Soweit die Einwilligung nicht widerrufen wird, gilt sie zeitlich unbeschränkt. Aus der Verweigerung der Einwilligung oder ihrem Widerruf entstehen keine Nachteile.

Ich/Wir/unser Verein/unser Unternehmen/unsere Vereinigung bin/sind darüber informiert, dass die Interessengemeinschaft Büsbach e.V., ausschließlich für den Inhalt seiner eigenen Internetseite verantwortlich ist. Der Verein ist verpflichtet, alle Maßnahmen zur Gewähr -leistung des Datenschutzes zu ergreifen, die durch die Umstände geboten erscheinen.

Angesichts der besonderen Eigenschaften des Internets kann er den Datenschutz jedoch nicht umfassend garantieren. Daher nehme/n ich/wir/unser Verein/unser Unternehmen/unsere Vereinigung, die Risiken für eine Persönlichkeitsverletzung zur Kenntnis und bin mir / sind uns bewusst, dass die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen, wie sie in der Bundesrepublik Deutschland gelten. Ferner ist nicht garantiert, dass die Daten vertraulich bleiben, die inhaltliche Richtigkeit fortbesteht und die Daten nicht verändert werden.

 

Es besteht und ergibt sich kein Haftungsanspruch gegenüber der Interessengemeinschaft Büsbach  e.V., für Art und Form der Nutzung seiner Internetseite wie z. B. für das Herunterladen von Bildern und deren anschließender Nutzung durch Dritte.

Für die Einhaltung des Datenschutzes der zu überlassenden Informationen, von Personen /Vereinen/Unternehmen/Vereinigungen, sind die jeweiligen Inhaber der Informationen, eigenständig verantwortlich.

 

(Ort, Datum)

 

(Name/n, Vorname/n)

 

(Bei Minderjährigen Name/n, Vorname/n aller Erziehungsberechtigten)

 

(Unterschrift / Bei Minderjährigen Unterschriften aller Erziehungsberechtigten)

 

 Satzung 2014 der Interessengemeinschaft Büsbach e.V.m

Ortsteil Büsbach der Stadt Stolberg (). Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist es durch den Zusammenschluss Büsbacher Vereine die Heimatpflege zu fördern, die ortsüblichen Bräuche zu erhalten und das Kulturleben des Ortsteiles zu beleben.

Der Zweck des Vereins wird präzisiert durch die Förderung der Landschaftspflege, der Heimatkunde, der Altenhilfe, des traditionellen Brauchtums sowie der Stärkung des Gemeinsamen Lebens im Ortsteil Büsbach.

 

Die Satzungszwecke werden verwirklicht insbesondere durch:

(1) die Unterstützung des Vereinslebens

(2) den Erhalt, den Ausbau, die Verschönerung und Pflege der ortsprägenden öffentlichen         Flächen,          z.B. Pflege des Bareschesser-Platzes, Pflege des Kriegerdenkmals, Verschönerung des Bürgerhauses              

(3) die Organisation und Durchführung von Seniorennachmittagen

(4) die Organisation und Durchführung der traditionellen Senioren Karnevalssitzung, des  St. Martin  Zuges, der Gedenkfeier am Volkstrauertag und der 1.-Maifeier mit Baum-Setzung

(5) Bürgergespräche und Presse/Lobbyarbeit mit dem Ziel der Lebensqualitätsverbesserung im Ortsteil (Kinderspielplatz, Begegnungsstätte für Jugendliche, Ortsteilgestaltung)

(6) Finanzielle und personelle Unterstützung bei der Führung des Dorf-Archivs und des Ortsteils-      Jahrbuches

 

Der Verein verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

 

Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

 

Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins      .

Es darf keine Person durch Aufgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

                                                                                                                                                                            

§ 3  Mitgliedschaft

 

(1)  Mitglied des Vereins kann jede volljährige natürliche Person und juristische Person werden.

(2)  Der Verein besteht aus:


       a)  Ortsvereine und Institutionen
       b)  ordentliche Mitglieder

       c)  fördernde Mitglieder

       d)  Ehrenmitgliedern

(3) Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben, können auf Antrag der Mitgliederversammlung  mit 2/3 Mehrheit zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

(4) Ordentliche Mitglieder sind die Mitglieder, die  das 18. Lebensjahr vollendet haben und juristische Personen.

(5) Fördernde Mitglieder sind Organisationen, Institutionen, Firmen und Einzelpersonen, die den Verein ideell und finanziell unterstützen. Sie haben in den Versammlungen Rede-, aber kein Stimmrecht.

 

§ 4  Beginn und Beendigung der Mitgliedschaft

 

(1) Die Mitgliedschaft wird durch schriftliche Beitrittserklärung erworben.

(2) Über die Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit.  Das Ergebnis der Entscheidung wird dem Bewerber schriftlich mitgeteilt.

(3) Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht. Die Ablehnung der Aufnahme durch die Mitgliederversammlung ist nicht anfechtbar.

(4) Die Mitgliedschaft endet durch
      a)  freiwilligen Austritt
      b)  Ausschluss
      c)  Tod
      d)  Verlust der Rechtsfähigkeit der juristischen Person

(5)  Der freiwillige Austritt ist möglich. Er muss unter Einbehaltung einer Frist von vier Wochen schriftlich durch "Einschreiben" an den Vorsitzenden erklärt werden.

(6) Der Ausschluss ist möglich
a)  wenn ein wichtiger Grund vorliegt, insbesondere, wenn das Mitglied trotz erfolgter Mahnung mit

     der Bezahlung von Beiträgen  im Rückstand ist (§ 5 Abs. 1),
b)  insbesondere, bei grobem  oder wiederholtem Verstoß gegen die Satzung oder gegen die

      Interessen des Vereins                          
c)  insbesondere wegen unehrenhaften Verhaltens innerhalb oder außerhalb des Vereinslebens,
d)  insbesondere aus sonstigen schwerwiegenden, die Vereinsdisziplin berührenden Gründen.

(7) Über den Ausschluss entscheidet die Mitgliederversammlung  mit 2/3 Mehrheit. Vor der Entscheidung ist dem Mitglied innerhalb einer Frist  von zwei Wochen Gelegenheit zu geben, sich zu den erhobenen Vorwürfen zu äußern. Der Ausschließungsbeschluss ist dem Mitglied unter Darstellung der Gründe bekannt zu geben. Mit Bekanntgabe wird der Ausschluss wirksam.

(8)  Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedschaftsverhältnis, unbeschadet des Anspruchs des Vereins auf rückständige Beitragsforderungen. Eine Rückgewähr von Beiträgen, Aufnahmegeld, Sacheinlagen oder Spenden ist ausgeschlossen.  

§ 5  Aufnahmegeld, Beiträge, Geschäftsjahr

(1) Der Verein erhebt Mitgliedsbeiträge, die Regelung erfolgt durch die Geschäftsordnung. Der Mitgliedsbeitrag ist im ersten Monat des Geschäftsjahres im Voraus zu entrichten. Erfolgt bis zum 15. des zweiten Monats keine Zahlung, wird das Mitglied mit einer Zahlungsfrist gemahnt.

(2) Endet die Mitgliedschaft durch freiwilligen Austritt oder Ausschluss während einer Beitragsperiode für die das Mitglied Beiträge gezahlt hat, werden diese für das laufende Geschäftsjahr, in dem die Mitgliedschaft endet, nicht erstattet.

(3) Die Höhe der Mitgliedsbeiträge wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

(4) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 6  Organe des Vereins

 

Die Organe des Vereins sind:

A.  Vorstand

B.  Mitgliederversammlung

 

§ 7  Der Vorstand

 

(1)    Der Vorstand besteht aus

      a)  1. Vorsitzender
      b)  2. Vorsitzender
      c)  1. Geschäftsführer

      d)  2. Geschäftsführer

      e)  1. Referent  für Finanzen
      f) 
2. Referent  für Finanzen    

      g)  Beisitzer (mindestens 3)
 

(2) Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich,  jeder von ihnen ist allein vertretungsberechtigt. Die Vertretungsmacht des Vorstandes ist intern in der Weise beschränkt, dass er bei Rechtsgeschäften in einer Höhe von mehr als 500,00 EUR verpflichtet ist, die zusätzliche Zustimmung des Referenten für Finanzen und  der Geschäftsführer schriftlich einzuholen. Für regelmäßig, bestehende, anfallende Ausgaben kann der Vorstand ohne Einberufung der Mitgliederversammlung beschließen.

(3) Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht an andere Projektgruppen der I.G. Büsbach durch Satzung oder Beschluss zugewiesen sind. Die Verwaltungsarbeit wird aufgrund der vom Vorstand erlassenen Geschäftsordnung aufgeteilt.

(4) Der Vorstand kann von sachverständigen Mitgliedern unterstützt werden, die er bestellt.

(5) Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt, er bleibt jedoch solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Vorstandsmitglieder können ausschließlich Mitglieder des Vereins werden. Die Wiederwahl des Vorstandes ist möglich.

(6) Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes haben die übrigen Vorstandsmitglieder das Recht, einen Vertreter bis zur nächsten Mitgliederversammlung zu bestellen. Dies gilt jedoch nicht für den 1. Vorsitzenden, dessen Aufgaben übernimmt der 2. Vorsitzende.

(7) Der Vorstand fasst seine Beschlüsse in Vorstandssitzungen, die vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung, vom 2. Vorsitzenden einberufen werden.

(8) Der Vorstand ist bei ordnungsgemäßer Einberufung mit Ort, Zeit und Tagesordnung ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen beschlussfähig, wenn die Einberufung mindestens eine Woche vorher erfolgt ist.

(9) Der Vorstand fasst die Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des 1. Vorsitzenden, bei dessen Abwesenheit die des 2. Vorsitzenden.

 

§ 8  Mitgliederversammlung

 

(1) Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins.

(2) Die Mitgliederversammlung ist einmal jährlich, möglichst im ersten Viertel des Kalenderjahres, durch den Vorstand einzuberufen.

(3) Die Mitglieder sind unter Bekanntgabe der Tagesordnung, des Ortes und der Zeit unter Einhaltung einer Frist von mindestens zwei Wochen einzuladen.
Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Das Einladungsschreiben gilt als ordentlich zugegangen, wenn es an die letzte dem Verein bekanntgegebene Anschrift gerichtet wurde. Die Einladung kann auch per E-Mail erfolgen, hier gilt gleiches wie bei postalischer Einladung.

(4) Der Ausschluss eines Mitgliedes kann von jedem Mitglied auf einer Jahreshauptversammlung oder einer zum Zwecke dieser Angelegenheit einberufenen Mitgliederversammlung beantragt werden. Für den Ausschluss muss eine Zweidrittelmehrheit der Versammlung stimmen. Dem auszuschließenden Mitglied ist die Gelegenheit zur Anhörung auf der Versammlung zu gewähren.

(5) Anträge und Anregungen zur Tagesordnung sind jeweils bis 1 Woche vor der Mitgliederversammlung beim 1. Vorsitzenden einzureichen. Als Eingang gilt das Datum des Poststempels. Über die Aufnahme in die Tagesordnung entscheidet der Vorstand.

(6) Der Vorstand kann jederzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Hierzu ist er verpflichtet, wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder die Einberufung unter Angabe der Gründe und des Zwecks schriftlich beantragt. Die außerordentliche Mitgliederversammlung ist innerhalb von drei Wochen nach Eingang des Antrages einzuberufen. Es gelten die gleichen Bestimmungen wie für die ordentliche Mitgliederversammlung.

(7) Die Stimmrechte werden durch die Geschäftsordnung geregelt.

 

§ 9  Aufgaben der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben

a) Wahl des Vorstandes auf die Dauer von zwei Jahren

b) Jährliche Wahl eines Kassenprüfers und eines Vertreters auf die Dauer von zwei Jahren. Einmalige Wiederwahl ist möglich. Die Kassenprüfer müssen Mitglieder des Vereins sein und dürfen nicht dem Vorstand angehören. Die Kassenprüfer haben das Recht, die Vereinskasse und die Buchführung jederzeit zu überprüfen. Über die Prüfung der gesamten Buch- und Kassenführung haben sie der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten.

c) Entgegennahme des Jahres- und Kassenberichts des Vorstandes, des Haushaltsplans, des Prüfberichts der Kassenprüfer und das Erteilen der Entlastung des Vorstands.

d) Beschlussfassung über Satzungsänderungen und Anträgen.

e) Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.

f) Einsetzung von projektbezogene Arbeitsgruppen und gegebenenfalls deren Auflösung.

Der Leiter einer Arbeitsgruppe muss Mitglied des Vereins sein.

Auch Nichtmitglieder können in den Arbeitsgruppen mitarbeiten.  

§ 10  Beschlussfassung der Mitgliederversammlung

 

(1) Stimmberechtigt sind alle ordentlichen Mitglieder, Ortsvereine, Institutionen und Ehrenmitglieder.

(2) Die Mitgliederversammlungen fassen ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen, es sei denn, die Satzung schreibt eine andere Stimmenmehrheit vor. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Eine Vertretung in der Stimmabgabe ist unzulässig. Stimmenthaltungen werden nicht mitgezählt und nehmen somit keinen Einfluss auf ein Abstimmergebnis.

(3) Die Beschlussfassung erfolgt durch offene Abstimmung, soweit die Satzung dem nicht entgegensteht.

(4) Die Wahl der Vorstandsmitglieder sowie der Kassenprüfer erfolgt jeweils durch offene Abstimmung, oder geheim, wenn ein Mitglied dies beantragt.

(5) Für die Wahl der Vorstandsmitglieder sowie der Kassenprüfer ist die einfache Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich. Bei Stimmengleichheit ist ein zweiter Wahlgang notwendig. Ergibt der zweite Wahlgang abermals Stimmengleichheit, so entscheidet das Los.

(6) Bewerben sich mehr als zwei Personen für die in Absatz 4 aufgeführten Ämter und erreicht keine die einfache Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen, so findet eine Stichwahl zwischen den Kandidaten statt, die im ersten Wahlgang die meisten gültigen Stimmen erzielt haben. Im zweiten Wahlgang ist gewählt, wer die meisten gültig abgegebenen Stimmen auf sich vereinen kann. Ergibt der zweite Wahlgang Stimmengleichheit, so entscheidet das Los.

(7) Zu einem Beschluss, der eine Änderung der Satzung enthält oder durch den der Verein aufgelöst wird, ist eine Dreiviertelmehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

(8) Einem Beschluss über die Änderung des Vereinszwecks müssen 2/3aller Mitglieder zustimmen.

 

§ 11  Satzungsänderung

 

(1) Anträge zur Satzungsänderung sind als Dringlichkeitsanträge nicht zugelassen.

(2) Eine Änderung der Satzung kann nur durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden.

(3) In die Tagesordnung sind Angaben über die ändernden Paragraphen aufzunehmen.

(4) Anträge zur Satzungsänderung sind spätestens bis zum Jahresende beim 1. Vorsitzenden einzureichen. Als Eingang gilt der Poststempel. Ist ein Antrag auf Satzungsänderung von 5 % der Mitglieder unterschrieben, so ist der Vorstand verpflichtet, den Antrag auf die Tagesordnung zu setzen.

§ 12 Geschäftsordnung

 

Ergänzend zur Satzung gibt sich der Verein eine Geschäftsordnung, die der Satzung nicht widersprechen darf.

 

§ 13  Beurkunden von Beschlüssen; Niederschriften

 

 

(1) Über jede Mitgliederversammlung und Sitzung des Vorstandes wird eine Niederschrift aufgenommen, die vom Versammlungsleiter und dem Geschäftsführer zu unterzeichnen ist. Die gefassten Beschlüsse sind wörtlich aufzunehmen.

(2) Die Niederschrift zur Mitgliederversammlung ist der folgenden vorzulesen und von dieser zu genehmigen.

 

§ 14  Vereinsvermögen

 

(1) Alle Beiträge, Einnahmen und Mittel des Vereins werden ausschließlich für Vereinszwecke verwendet.

(2) Sämtliche beweglichen und unbeweglichen Sachen sowie alle Einnahmen des Vereins
– einschließlich der Spenden und Stiftungen in bar oder Sachwerten -  sind Vereinsvermögen.

(3) Scheidet ein Mitglied aus, so hat es die in seinem Besitz befindlichen Vereinsgegenstände sofort dem Verein zurückzugeben. Es bleibt dem Verein für alle während der Mitgliedschaft eingegangen Verpflichtungen (Beiträge, Schulden usw.) in vollem Umfang haftbar.

 

 

§ 15  Vereinsauflösung

 

 

(1) Die Auflösung des Vereins erfolgt durch Beschluss der Mitgliederversammlung (siehe § 10 Abs. 7).

(2)  Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall des steuerbegünstigten Zwecks, fällt das Vereinsvermögen an die Stadt Stolberg, die es unmittelbar und ausschließlich für kulturelle Zwecke für den Ortsteil Büsbach zu verwenden hat.

(3) Der Vorstand bleibt bis zur endgültigen Auflösung des Vereins und der ordnungsgemäßen Übergabe des Vereinsvermögens im Amt.

 

Stolberg, den …………………………..

 

………………………………………………..         ………………………………………….

1.Vorsitzender                                                2. Vorsitzender


Satzungsänderung 2015


  

Alter Fassung § 7 Absatz 2

 

(2)   Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich,  jeder von ihnen ist allein vertretungsberechtigt. Die Vertretungsmacht des Vorstandes ist intern in der Weise beschränkt, dass er bei Rechtsgeschäften in einer Höhe von mehr als 500,00 EUR verpflichtet ist, die zusätzliche Zustimmung des Referenten für Finanzen und  der Geschäftsführer schriftlich einzuholen. Für regelmäßig, bestehende, anfallende Ausgaben kann der Vorstand ohne Einberufung der Mitgliederversammlung beschließen.


Neue Fassung § 7 Absatz 2

 

Unterschriftberechtigt und besondere Vertretungsbefugnis:

Geschäftsführer/in und Kassierer/in



                                                                                                    

Tätigkeitsbericht 2016


Dezember 2015

09.12.2015 Vorbesprechung Helfer Seniorensitzung, 23.01.16

                       und für die Karnevalsfeier 02.02.16

10.12.2015 Weihnachtsfeier Bürgerhaus zusammen mit dem Marienheim        

Januar

07.01.2016 Flüchtlingshilfe Besprechung

13.01.2016 Rathaus Unterzeichnung Nutzungsvertrag Archiv

18.01.2016 Sparkasse Büsbach Kulturstiftung

19.01.2016 Versammlung Dorfentwicklung Stolberg Büsbach

29.01.2016 Flüchtlingshilfe Besprechung Sozialarbeiter und Jugendhilfe der Stadt Stolberg

23.01.2016 Karnevalistische Seniorensitzung

27.01.2016 Einladung Karnevalssitzung AWO Stolberg

Februar

02.02.2016 Karnevalsfeier in Zusammenarbeit mit dem Marienheim-Büsbach

06.02.2016 KG Büsbach – Bürgerhaus

12.02.2016 Sparkasse Büsbach(Besprechung Fahrt)

16.02.2016 Versammlung Dorfentwicklung Stolberg Büsbach

17.02.2016 StädteRegion, Senioren-Lotsen-Schulung, Herr Löhmann

März

05.03.2016 Einladung KG Büsbach Mitfasten

09.03.2016 Rathaus Stolberg

11.03.2016 Einladung OGS / geb. K. Kratz

17.03.2016 Vorbesprechung Schulfest (03.06.2016)

31.03.2016 Mitgliederversammlung

April

07.04.2016 Vorbesprechung mit Helfer/innen

23.04.2016 Frühjahrkehrwoche in Büsbach

27.04.2016 Teilnehmerehrrung Stolberg Rittersaal

30.04.2016 Einladung Premiere „Dorffer Kunstscheune“

Mai

01.05.2016 Reiterverein Stadtmeisterschaft

05.05.2016 KG Büsbach Vatertag / Büsbach Markt

07.05.2016 Vogelschießen Schützen / Büsbach Markt

08.05.2016 Schützen Muttertag / Büsbach Markt

12.05.2016 Stammtisch Helfer/innen

20.05.2016 Einladung Sparkasse Ausstellungeröffnung „220 Jahre Büsbacher Schule“

Juni

03.06.2016 Festakt Schulfest (Zinkhütter Hof)

04.06.2016 Schulfest

09.06.2016 Stammtisch Helfer/innen

16.06.2016 Schulranzen Aktion

18.06.2016 Schützenfest

24.06.2016 Grundschule Büsbach (Verabschiedung der Vierklässler)

27.06.2016 Besprechung Dorfentwicklung

 

Juli

07.07.2016 Stammtisch Helfer/innen

08.07.2016 Verabschiedung Frau Remmert (Grundschule Busbach) 11.00 Uhr

08.07.2016 1. Ausgabetermin Schulsachen (DRK Stolberg) 15:00 Uhr

 

August

17.08.2016 Seniorenlotsen Presse-Termin

13.08.2016 Schützen (Einladung Geburtstag)

14.08.2016 Reiterfest

19.08.2016 2. Ausgabetermin Schulsachen (DRK Stolberg) 15:00 Uhr

25.08.2016 Mitgliederversammlung

27.08.2016 Feuerwehrfest

29.08.2016 Schulneulinge (Eisgutscheine)

30.08.2016 Vorbesprechung (Erntedankfest-Martinszug)

 

September

07.09.2016 Pressetermin (Frau Porras Supermittwoch)

08.09.2016 Stammtisch Einladung, Gäste die Veranstaltung mitgestalten(Erntedankfest-Martinszug)

14.09.2016 Herr Löhmann StädteRegion Aachen (Seniorenlotsenschulung)

15.09.2016 Seniorenfahrt Sparkasse(Aachen Dom)

30.09.2016          16:00 Uhr  Marienheim (Westernfest)

                               17:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung (220 Jahre Grundschule Büsbach) Zinkhütterhof  

Oktober

01.10.2016 Erntedankfest Büsbach Markt

25.10.2016 Besprechung Frau Müller (St. Martin)Herr Dormann (Armer Mann)

 

November

03.11.2016 Martinszug

05.11.2016 Schützen (Fahnenweihe)

10.11.2016 Stammtisch

12.11.2016 KG Büsbach (Sesionseröffnung)

13.11.2016 Volkstrauertag (Gedenkfeier am Ehrenmal)

29.11.2016 Jahreshauptversammlung

 



Bilder

zum

Karnevalistischen Senioren - Nachmittag

2017

siehe

"Bildergalerie"


Tätigkeitsbericht 2016

siehe

Impressum



Download Aufnahmeantrag
Aufnahmeantrag IG Büsbach e.V.
Aufnahmeantrag.pdf (79.52KB)
Download Aufnahmeantrag
Aufnahmeantrag IG Büsbach e.V.
Aufnahmeantrag.pdf
(79.52KB)